Books&Tea mit Liane und Aya

Image may contain: cloud and textKeine zwei Wochen mehr und das neue Büchlein „Seelentraum – Das schlafende Wolkenvolk“ von Liane Mars erscheint. Aya und Liane haben heute kurz im Bücherstübchen vorbei geschaut und da gibt es etwas zu berichten. Ich konnte nicht widerstehen die beiden mit ein paar Fragen zu löchern, wann bekommt man sonst auch die Chance dazu.

Aya, die meisten kennen dich bisher noch nicht. Was meinst du, wie würden deine Freunde dich in drei Worten beschreiben?

Irre, Labertasche, Sonnenschein

Wie bist du zu deiner Arbeit als Hüterin gekommen?

Mein Vater hat eine Herde Wolkenschafe gekauft und mein Bruder ist bereits bei der Wolkenakademie aufgenommen worden. Er gilt da als einer der Besten seiner Zunft. Da war klar, dass ich das auch mache. Allerdings kam erst hinterher raus, dass mein Hang zum Chaos in der Wolkenwelt echt gefährlich werden kann.

Wie kann ich mir eine Himmelsstadt vorstellen

Gute Frage! Das wüssten wir auch mal gerne. Eigentlich sieht man nur riesige, schwarze Mauern. Die wachsen mit, je höher man kommt. Keiner weiß also so richtig, wie es hinter den Mauern aussieht. Ich schätze aber, es gibt Burgen, Häuser und Straßen. Hoffe ich zumindest. Mein größtes Ziel ist, die blöden Mauern zu überwinden und zu gucken, was dahinter ist.

Magst du eine Erinnerung mit einem Schaf teilen?

Ich hab mal zwei Schafe aneinandergebunden, um zu testen, ob die mich dann fliegend tragen können. Äh. Können sie nicht. Ich sag nur: Streckverband.

Du scheinst außergewöhnliche Tiere zu lieben. Wie heißt dein Hütehund und auf welchen Weg hab ihr zusammen gefunden?

Fluse ist mir zugelaufen. Böse Zungen sagen ja, sie wäre in Wirklichkeit eine Festungsbestie, aber das glaube ich nicht. Wobei … manchmal ist sie mir schon unheimlich. Sie hat geschlitzte Augen, ist weiß und wenn sie knurrt, wackelt die Welt. Könnte ein Hinweis sein.

und nun ein paar Fragen für Liane.
Schafe sind eher ungewöhnliche Tiere für Geschichten – warum fiel deine Wahl darauf?

Ich hab davon geträumt und bin lachend aufgewacht. Da war klar: Die Geschichte muss ich erzählen!

Etwas besonderes bei deinen Büchern ist der Humor – das schätzen viele Leser. Wie viel lachst du selber beim Schreiben solcher Zeilen?

Ich giggel eher, als dass ich lache. Dann weiß ich, dass die Pointen gut sind. Wenn ich kurz auflache, gucke ich noch mal drüber. Finde nur ich das gerade witzig oder andere auch? Humor ist ja immer so eine Sache. Ich kann eben nur die Daumen drücken, dass ihr die Szenen genauso amüsant findet, wie ich. Aber ja: Ich hab oft viel Spaß mit meinen Charakteren.

Der Schreibprozess ist nicht immer fröhlich – leider! Gab es eine Stelle bei „Seelentraum“ wo du dir die Haare gerauft hast?

Hahaha. Auf der Hälfte hatte ich mein Tief. Ich wusste zwar, wie die Geschichte ausgeht, aber der Weg dahin sah noch so lang aus. Plötzlich lief es aber wieder. Der Trick: Ich habe den Love Interest noch etwas aufgemöbelt. Seitdem bin ich etwas verknallt.

Gibt es einen Protagonisten im Buch, in dem du dich selber wieder findest und welche Charaktereigenschaft teilt ihr?

Ich fürchte, ich bin Sonnenbogen – das trödelnde Wolkenschaf. Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, bin ich immer diejenige, die verloren geht.

… und zum Abschluss eine meiner Lieblingsfragen, auf die ich kaum verzichten kann: wie würde dein Leben als Buchtitel lauten?

Die Autorin, die auszog, mehr Kaffee zu kaufen.

 

Liebe Dank für euren Besuch heute und die Zeit die ihr euch für mich genommen habt. Das Buch erscheint offiziell am 26. Februar 2020 im Drachenmond Verlag. Cover und Klappentext will ich gar nicht vorenthalten.

Aya Teufelsbraut hat den gefährlichsten Job der Welt: Hoch oben am Himmel hütet sie eine Herde Wolkenschafe. Das fliegende Volk gilt als ausgestorben, die Himmelsstädte sind verwaist. Einzig die Schafe erinnern an die vergangene Welt. Doch dann erweckt Aya versehentlich den mächtigen Wolkenkrieger Enron zum Leben und löst damit den Untergang des Erdenvolkes aus. Um ihre Familie zu retten, muss Aya herausfinden, warum das Wolkenvolk vom Himmel fiel. Das jedoch ist eine Mission, die ihr ganzes Leben infrage stellt.

 

 

Rechte liegen beim Drachenmond Verlag / Autorin Liane Mars / Coverdesigner Alexander Kopainski

2 Comments

  • Guten Morgen und einen schönen Valentinstag! Danke schön für das witzige Interview. Es hat mir viel Spaß gemacht!
    Deine Liane

    • Es hat mir viel Spaß gemacht – freue mich schon riesig auf das Buch!
      Einen schönen Valentinstag wünsche ich dir ebenso.

Schreibe einen Kommentar zu Liane Mars Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.