Top3 Neuerscheinungen August 2019

Wie sollte es anders sein, auch in diesen Monat erscheinen ein paar wundervolle Bücher. Am meisten freue ich mich auf den Abschluss der Trilogie von Hendrik Lambertus, doch auch das neue Buch von Mina Teichert hört sich faszinierend an, doch schau gerne selber.

Zwillingsblut – Der Zorn der Orks

„Der Kettenfürst wurde von seinen ewigen Fesseln befreit. Mit seiner neugewonnenen Macht stürzt er die Zwergen-Zwillinge Gorin und Galdra sowie die Elben-Geschwister Elyami und Elyamur in den tiefsten Abgrund der Unterwelt. Als sie endlich von dort entkommen, müssen die Zwillingspaare feststellen, dass sich die Sterblichen Lande auf schreckliche Weise verändert haben – die Welt unterliegt fast vollständig dem Kettenfürsten. Doch aufgeben kommt nicht infrage! Um den Kettenfürsten besiegen zu können, benötigen sie allerdings die Hilfe ihrer alten Feinde, der Ork-Zwillinge …“

Eine Reihe, welche mich bereits mit den ersten Band total fasziniert hat und beim zweiten auch nicht nachgelassen hatte. Ich bin gespannt wie der Autor in Zwillingsblut ein Ende findet. 

 

Novembers Tränen

„Die 16-jährige November ist ein Winterkind. Ihre Tränen können todkranken Menschen das Leben zurück schenken – aber falsch eingesetzt, bringen sie den Tod! Gemeinsam mit vielen weiteren Winterkindern lebt sie in einem abgelegenen Kloster ein strenges Leben nach vielen Regeln. Doch kurz vor ihrem 17. Geburtstag ändert sich plötzlich alles: Der düstere Alpha taucht im Kloster auf und will November unter seine Fittiche nehmen. Und auch der mysteriöse sowie anziehende neue Mitschüler Romeo hat ein besonderes Interesse an ihr. Doch was führen sie im Schilde? Schnell gerät November in einen Strudel aus Halbwahrheiten, verwirrenden Gefühlen und lange vergessen geglaubten Figuren aus ihrer diffusen Vergangenheit …“

Das Cover hat mich als erstes in den Bann gezogen – besonders die winterlichen Elemente finde ich super umgesetzt. Die Traurigkeit in der Bild lässt einen fragen warum das so ist. Der Klappentext hat zum Glück alles angerundet und ich freue mich im Herbst / Winter dieses Buch zu lesen. Bei den warmen Temperaturen noch aktuell ist es für mich ein bisschen zu früh. 

Ich bin Circe

„Circe ist die Tochter des mächtigen Sonnengotts Helios und der Nymphe Perse, doch sie ist ganz anders als ihre göttlichen Geschwister. Ihre Stimme klingt wie die einer Sterblichen, sie hat einen schwierigen Charakter und ein unabhängiges Temperament; sie ist empfänglich für das Leid der Menschen und fühlt sich in deren Gesellschaft wohler als bei den Göttern. Als sie wegen dieser Eigenschaften auf eine einsame Insel verbannt wird, kämpft sie alleine weiter. Sie studiert die Magie der Pflanzen, lernt wilde Tiere zu zähmen und wird zu einer mächtigen Zauberin. Am Ende muss sie sich als Magierin, liebende Frau und Mutter ein für alle Mal entscheiden, ob sie zu den Göttern gehören will, von denen sie abstammt, oder zu den Menschen – die sie lieben gelernt hat.“

Der Eisele Verlag gehört zu den wenigen Verlagen wo ich immer mega gespannt bin was die Neuerscheinungen bringen. Grund dafür war „Sag den Wölfen ich bin Zuhause“, welches mich einfach umgehauen hat. Die Verlegerin möchte besondere Werke verlegen, welche vielleicht sonst weniger eine Chance haben. Ich bin super gespannt was sich hinter dem Werk verbirgt. 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.